Kito Ryû

Das Kito Ryû ist eine Schule des Jiu-Jitsu die sich im 17. Jahrhundert entwickelte.

Hier wurden Elemente sowohl aus der Takenouchi Ryû wie auch aus der Yoshin Ryû zusammengeführt. Obwohl der Ursprung des Kito Ryû bis ins 14. Jahrhundert zurück geht, hat sich die Schule erst mit den waffenlosen Techniken des Jiu-Jitsu einen Namen gemacht. Im Kito Ryû wurden viele Bewegungsformen (Kata) gelehrt, die heute noch trainiert werden.

Jigoro Kano, Begründer des Judo, lernte ebenfalls Kito Ryû und übernahm auch die Kata in sein Judo. So wird zum Beispiel die Koshiki no kata sowohl im Judo wie auch im Jiu-Jitsu gelehrt.

Auch das Kito Ryû gilt als Stil aus dem sich viele weitere abgeleitet haben.

Kano Jigoro

Abbild von Kano Jigoro

Technik des traditionellen Jiu Jitsu – Kito Ryû

Technik des traditionellen Jiu-Jitsu – Kito Ryû